Diabetes? Macht nichts!

Unendliche Weiten und ein Gefühl von Freiheit – die gibt es nicht nur im Weltraum, sondern direkt vor unserer Haustür. Denn unser Internat liegt nur 100 Meter vom Deich des beliebten und zu jeder Jahreszeit schönen Nordseeheilbads St. Peter-Ordings entfernt. Unsere Insider kommen daher so oft sie möchten in den Genuss, Zeit am Meer zu verbringen. Und das gilt ausdrücklich für alle, denn gerade chronisch kranken Kindern und Jugendlichen bieten sich bei uns im Internat Möglichkeiten, die Zuhause vielleicht nicht gegeben sind. Und das nicht nur aufgrund unserer geographischen Lagen.

Eltern von Kindern mit Diabetes wissen, wie kompliziert es ist, den normalen Schulalltag mit der Krankheit zu organisieren. Hobbys, Ausflüge und Klassenfahrten stellen oft besondere Herausforderungen da. Nicht immer können Eltern oder eine geschulte Fachkraft dabei sein und zum Beispiel die richtige Ernährung überwachsen. So ergeben sich für erkrankte Kinder und Jugendliche leider häufig deutliche Einschränkungen ihres sozialen Lebens. Darum setzen wir uns am nsi bewusst dafür ein, Kindern und Jugendlichen mit Vorerkrankungen ein möglichst normales Leben zu ermöglichen.

Dafür stehen geschulte Pädagog*innen und Fachpersonal bereit. Sie begleiten zum Beispiel Diabetiker*innen auf Ausflüge oder zu Hobbys. Viele Freizeitaktivitäten finden außerdem in Kooperation mit externen Partner direkt auf dem Internatsgelände statt, sodass keine langen Wege die Teilnahme erschweren. Auch nachts ist immer jemand vor Ort, der auf den Gesundheitszustand unserer Diabetiker*innen achtet und für sie ansprechbar ist. Und beim Thema „Essen“, das für alle, die ihren Blutzucker regelmäßig überwachen müssen, so wichtig ist, sind wir mit unserer prämierten Mensa bestens vorbereitet. Dort bietet das Küchenteam jeden Tag eine Auswahl frisch hergestellter und gesunder Speisen an. Auch für Allergiker*innen, Vegetarier*innen und Veganer*innen ist dort gesorgt. Glutenfreie Speisen werden auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Eines ist uns noch ganz wichtig: Bei uns leben und lernen Kinder mit und ohne Vorerkrankungen ganz selbstverständlich zusammen. Denn unserer Erfahrung nach profitieren alle davon. Diabetiker*innen werden nicht auf ihre Krankheit reduziert. Sie sind bei uns keine Randgruppe, sondern Teil einer starken Diabetesgemeinschaft. Kinder und Jugendliche ohne Erkrankungen lernen hingegen, Rücksicht zu nehmen und besonders gut aufeinander zu achten. Wir sind sicher, dass dies auch ein Grund dafür ist, dass sich bei fast allen unseren Diabetiker*innen die Messwerte im Laufe der Zeit deutlich verbessern. Denn durch die Gemeinschaft wird aus unserem Internat ein LernZuhause, an dem alle sich wohlfühlen und so sein können, wie sie sind.

Zurück