Mitarbeitervorstellung Janeta Linder

Ein besonderer Vorteil des Nordsee-Internats ist die optimale Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen.  Dank der gesunden Seeluft und unseres engen Netzwerks aus Fachkräften und -ärzten können wir als einziges Internat in Norddeutschland Schülerinnen und Schüler mit chronischen Krankheiten, wie z.B. Diabetes Typ 1, Asthma, Allergien und Neurodermitis, problemlos aufnehmen und individuell betreuen.

Ein weiterer wichtiger Baustein für den Erfolg unseres Konzepts sind unsere geschulten und qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So, wie Janeta Linder, die als Betreuerin für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1 sowie als Diabetes-Koordinatorin im Heidehaus täglich für die Gesundheit ihrer Schützlinge da ist. Und das schon seit neun Jahren – denn so lang arbeitet Sie am Nordsee-Internat. Das wird sich wohl so schnell auch nicht ändern, denn die 41-Jährige ist nicht nur im Betriebsrat aktiv, sie arbeitet auch aktiv am Ausbau unseres Diabetesbereichs und dessen Zukunftssicherheit mit.

Aktuell ist sie außerdem als Teil des Bereitschaftsteams sowie Betreuerin der Krankenstation für alle Internatler bei Krankheiten, Heimweh, Schulproblemen und natürlich allen Diabetesfragen da. Sie hilft den Kindern und Jugendlichen ihre Krankheit zu akzeptieren und mit ihr zu leben, führt die Diabetesmappen, organisiert Schulungen und ist natürlich immer zu Stelle, wenn sie gebraucht wird. Auch auf Klassenfahrten und bei den Mahlzeiten. Der tägliche Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern schafft natürlich auch eine besondere Bindung und so freut sie sich immer, wenn sie ehemalige Internatler trifft: „Zu hören, was aus Ihnen geworden ist und wie sehr sie das NSI vermissen gibt mir das Gefühl, wirklich etwas zu bewegen im Leben der Kinder“, freut sie sich. 

Einen entspannenden Ausgleich zu Ihrem Arbeitsalltag findet die gebürtige Witzworterin natürlich in der Region: Ob mit der Familie oder Freunden, bei gutem oder weniger gutem Wetter, auf Sylt oder am Strand in St.Peter-Ordung, auf dem Westerhever Leuchtturm oder eine Wanderung im Wattenmeer – hier hat die zweifache Mutter alles, was sie braucht, um glücklich zu sein.

Zurück