nsi Lerntipp Nr.10 Mit Plan lernen

Effektives Lernen braucht Planung! Genauso wie ein Architekt einen Plan erstellt, bevor er mit dem eigentlichen Bau des Gebäudes beginnt, solltest auch Du Deine Lernetappen genau planen, um Dein Lernziel zuverlässig zu erreichen. Was vielen Schülern schwerfällt, ist eine langfristige und frühzeitige Planung. Je umfangreicher Deine Prüfung, umso früher solltest Du beginnen, d.h. bei größeren Abschlussprüfungen mindestens mehrere Wochen, bei Klassenarbeiten wenigstens einige Tage vorher! Selbst wenn Du nur für einen kleinen Test lernst oder auch nur die Hausaufgaben auf den Nachmittag verteilen willst, hilft ein kleiner kurzfristiger Lernplan weiter.

Der erste Schritt jeder Planung besteht darin, Dir einen Überblick über den Lernstoff zu verschaffen. Konkret: Welche Themen kommen überhaupt in der nächsten Klassenarbeit ran? Falls Du es nicht selbst rausbekommst, frag ganz einfach Deinen Lehrer (der sich in aller Regel über Dein Interesse freuen wird!). Schritt 2: Markiere Dir, welche Dinge Du noch gar nicht kannst, aber zwingend können musst! 3. Schritt: Verteile die Themen auf die zur Verfügung stehende Zeit. (Dadurch erwirbst Du ganz nebenbei die wichtige Fähigkeit richtig einzuschätzen, wie lange Du für verschiedene Lernaufgaben tatsächlich benötigst.) 4. Schritt: Loslegen!

Hier ein Beispiel für einen kurzfristigen Lernplan für nur einen Nachmittag:
14.30 Uhr Bearbeitung der Hausaufgaben in Mathe
15.00 Uhr Pause
15.15 Uhr Lernen der neuen Englischvokabeln
15.45 Uhr Pause
16.00 Uhr Schriftliche Zusammenfassung Deutsch
16.30 Uhr Freizeit (Bewegung, Sport, frische Luft, Freunde)
18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Flexibler Zeitpuffer
20.00 Uhr Entspannte Durchsicht aller Hausaufgaben, Wiederholung der Englischvokabeln
21.00 Uhr Vorbereitung Schlafgehen

PROBIER ES AUS:
Erstelle Dir nach obigem Bsp. einen Lernplan für heute Nachmittag!

 

nsi Lerntipp 10 - "Mit Plan lernen" als PDF Download

Zurück