Strukturiert durch den Tag

Vormittags Schule, nachmittags Hausaufgaben, Hobbys und Freunde. Was simpel klingt, stellt im Alltag für Jugendliche und ihre Eltern oft einen zeitlichen und organisatorischen Spagat dar. Wann soll für die Schule gelernt werden, wenn Fußballtraining oder Chorprobe große Teile der Freizeit einnehmen? Wie passt die Zeit für Freunde, die für die Entwicklung der Sozialkompetenz so wichtig ist, in vollgestopfte Wochentage? Nicht zuletzt stellt sich auch die Frage, wie Jugendliche in der Pubertät so unterstützt werden können, dass sie während dieser schwierigen Entwicklungsphase strukturiert durch den Alltag kommen. Gerade wenn die Eltern beruflich stark eingespannt sind, können sie nicht immer dafür sorgen, dass ihr Kind nach der Schule sinnvoll beschäftigt und/oder beaufsichtigt ist.

Am nsi setzen wir deshalb auf geregelte Tagesabläufe mit festen Zeitfenstern. Regeln und feste Strukturen geben unseren Insidern Sicherheit und Verlässlichkeit und helfen ihnen, den Alltag erfolgreich und mit Spaß zu bewältigen. Bevor es in die Schule geht, frühstücken alle in der Mensa. Erst danach machen sich die Kinder und Jugendlichen auf den Weg zu Gemeinschaftsschule oder Gymnasium. Am Nachmittag versammeln sich die Insider dann wieder im Internat. Nach dem Mittagessen steht von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr die verbindliche Lernzeit an. Alle Jugendlichen bis einschließlich zur 10. Klasse nehmen daran teil. Hier werden Hausaufgaben erledigt, Klassenarbeiten und Referate vorbereitet oder Lerntechniken eingeübt. Auch für die Oberstufenschüler gibt es intensive Lernunterstützung am Nachmittag – wenn nötig auch bis in den Abend hinein. Für fast alle Fächer stehen Lehrer*innen ihnen mit Rat und Fachwissen zur Seite.

Durch die Lernzeit erhalten Hausaufgaben und Co. einen festen Platz im Alltag der Jugendlichen und das Lernen gehört nach einiger Zeit ganz selbstverständlich zum Tag dazu. Danach bleibt noch genug Zeit für Hobbys. Ob Sport oder Musik – vielen Aktivitäten können die Jugendlichen, manchmal in Kooperation mit externen Anbietern, direkt auf dem nsi-Gelände nachgehen. Auch hier geben feste Termine den Jugendlichen Richtpunkte für die Organisation ihres Tages. Etliche Jugendliche haben gemeinsam Hobbys, sodass sich oft kleine Gruppen bilden, die vielleicht auch nach dem Training oder der Probe noch Zeit zusammen verbringen. So kommt Langeweile erst gar nicht auf.

Auch abends und am Wochenende gibt es viele Angebote für unsere Insider, um etwas in Gemeinschaft zu erleben oder zu unternehmen. Bei all den Aktivitäten bleibt natürlich trotzdem noch genügend Zeit, um sich einfach mal zurückzuziehen, Einzelhobbys nachzugehen oder mit Familie und Freunden zu telefonieren, denn selbstverständlich sind auch Zeitfenster, die die Insider zur freien Verfügung haben, fest im Tagesablauf verankert. Die sinnvolle Vorstrukturierung des Tages in größere Blöcke (Schule, Lernzeit, Hobbys, Zeit zur freien Verfügung) hilft den Jugendlichen aber nachweislich dabei, die schulischen Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig aktiv sinnvollen Freizeitbeschäftigungen nachzugehen. So bleibt der Schulabschluss fest im Blick, ohne dass auf irgendetwas verzichtet werden muss.

Möchten Sie noch mehr über unser Konzept, den Tagesablauf am nsi oder unsere Freizeitangebote erfahren? Rufen Sie uns an unter 04863/47110 oder schreiben Sie eine Mail an info@nsi-spo.de. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Zurück