Unser nsi S(tr)ANDtag

Am Sonntag (13.09.2020) ging es nochmal für das gesamte Internat raus an den wunderschönen Strand von St. Peter-Ording. Mission: Die letzten schönen Sommer-Sonnenstunden genießen und einen ereignisreichen Strandtag mit Spielen, Sport und Spaß verbringen, bevor der Herbst wieder vor der Tür steht.

Also alle Insider ab auf’s Fahrrad und bei einer rasant spaßigen Radtour mit Windstärke 6 und Böhen bis 55km/h vom nsi bis zum Yachthafen und per Steg mitten auf den Strand. Der Rückenwind hat hier ein bisschen nachgeholfen und so konnte schnell die vom Aufbautrupp kreierte Wagenburg und gemütliche Chillecke aus vielen Fatboys, nsi-Bussen und allerlei Spielgerät gestürmt werden.

Auch für die richtige Verpflegung wurde gesorgt – der Küche sei gedankt - und so gab es neben Obst und Snacks mittags auch noch frische, leckere, warme Baguettes per Expresslieferung gebracht durch unseren Herrn Fischer.

Obwohl trotz des heftigen Windes oftmals das Gefühl eine Sandstrahlgebläses auftrat und der feinste Ordinger Sand in wirklich jede Ritze vordrang, ließen wir uns nicht vom Spaß abhalten. Echte Nordfriesen kennen nun mal kein Schietwetter!

Besonders viel Spaß hatten wir bei unseren Aktivitäten, wie beispielsweise Kubb und Volleyball. Da schießt der Stock und Ball auch mal ganz woanders hin, als man sich das eigentlich denkt. Flunky-Ball mit Sprudelwasser stand ganz hoch im Kurs bei unseren Insidern und beim Trotzen gegen die Natur durch Skimboarding und Baden in der wilden Brandung der Nordsee wurden tiefe Freundschaften geschlossen… Rein in die Fluten und nass machen!

So sind wir letztendlich, und trotz des herrschenden Gegenwindes bei der Rücktour, doch mit viel Spaß im Gepäck (und der ein oder andere auch mit ein bisschen mehr Sand in Magen, Gesicht und Augen als vorher) ins Internat zurückgekehrt. Was für ein Tag!

Zurück