Unsere Preise

Die Kosten für den Aufenthalt im Nordsee-Internat liegen zurzeit bei € 1.666 pro Monat (bei Jahresvorauszahlung). Für die Aufnahme ins Internat kommt eine einmalige Gebühr von € 750 hinzu.

Diese Kosten beinhalten Unterkunft & Verpflegung, ganztägige Betreuung, Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht und zahlreiche Freizeitangebote des Internats.

Nicht enthalten sind Kosten für zusätzlichen individuellen Nachhilfeunterricht, der über das Angebot des nsi hinausgeht und auf Wunsch möglich ist. Gleiches gilt für private Fahrten, Reit- oder Fahrschulunterricht sowie die Unterhaltung des personenbezogenen Kontos (PBK) für Taschengeld, Ausflüge, Schulmaterial und andere Angebote.

Internatskosten ab 01.08.2021

Jährliche Vorauszahlung:    

€ 19.992 (entspricht € 1.666 / Monat)

Folgende Aufschläge werden berechnet:

Monatliche Zahlung: 
~6 % (entspricht € 1.766 / Monat)

Quartalsweise Vorauszahlung: 
~4 % (entspricht € 1.732,67 / Monat)

Halbjährliche Vorauszahlung: 
~2 % (entspricht € 1.699,33 / Monat)

PDF laden

Wichtig: 

Die Preise und Kosten beziehen sich auf eine feste Laufzeit und ermöglichen die Kündigung des Vertrags, je nach Aufnahmedatum, zum 31. Januar bzw. 31. Juli.

Alternativ bieten wir auch eine flexiblere Lösung an, bei der Sie den Vertrag nach den ersten drei Monaten ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist jederzeit und mit sofortiger Wirkung kündigen können. So bleiben Sie möglichst flexibel und frei in Ihren Entscheidungen und können auf etwaige Eventualitäten sofort reagieren.
 

Bitte beachten Sie: 

Eltern minderjähriger Schüler*innen, die mit ihrem ersten Wohnsitz nicht in Schleswig-Holstein gemeldet sind, müssen zusätzlich einen Schulkostensachbeitrag leisten. Die Höhe ist abhängig von der Schulart und beträgt zwischen € 133,54 und € 186,54 monatlich. Für Schüler*innen mit Diabetes mellitus berechnen wir aufgrund des hohen zusätzlichen medizinischen Aufwandes einen Zusatzbeitrag.

Die Aufnahme von Jugendlichen mit Diabetes am Nordsee-Internat erfolgt in der Regel mit der Refinanzierung über die Sozialgesetzbücher VIII (Jugendhilfe) und IX (Eingliederungshilfe). Grundsätzlich besteht ein Vorrang der Leistungen der Eingliederungshilfe gegenüber den Leistungen der Jugendhilfe. Die Eltern bzw. Sorgeberechtigten haben bei einer Refinanzierung über die Eingliederungshilfe keinen Eigenbeitrag zu tragen. Ansprechpartner sind die zuständige Stelle für Eingliederungshilfe (SGB IX) oder das zuständige Jugendamt (SGB VIII) am Heimatort.

Mit dem für das nsi zuständigen Jugendamt Nordfriesland besteht eine Leistungs- und Qualitätsentwicklungsvereinbarung gem. §§ 78a ff. SGB VIII, sowie eine Entgeltvereinbarung nach § 78c SGB VIII.


 

Individuell beraten
Wir beraten Sie gerne und schauen mit Ihnen zusammen, welches Modell für Sie in Frage kommt
Besuchstermin
Wir lernen uns ganz persönlich bei einem Besuchstermin vor Ort kennen und zeigen Ihnen und Ihrem Kind unseren Campus
Aufnahme
Bei dem Aufnahmeprozess stehen wir Ihnen unterstützend zur Seite und gehen mit Ihnen alle wichtigen Unterlagen durch
Sie haben noch fragen?
Ansprechpartnerin
Dana Hamann
Assistenz des Vorstands